Go West

Zwei Wochen nach dem Besuch bei den Schwiegereltern folgte also der Trip zu Oma und Opa Planlos, sprich meinen Eltern. Statt wie zuletzt häufig den Mietwagen, nahmen wir diesmal den Zug. Davon erhofften wir uns eine möglichst entspannte Reise. Doch die Bahn wäre nicht die Bahn, wäre nicht einiges schief gegangen.

[Weiterlesen]

Soll und Haben – Teil 1: die Kosten

Es gibt einige Sprichwörter zum Thema Kinder. Schon vor der Geburt von Baby Planlos  war mir vor allem „Kleine Kinder, kleine Probleme. Große Kinder, große Probleme.“ im Ohr und ich hatte die naive Erwartung, dass der Anfang so schwer schon nicht werden würde. Glaubt man dem Sprichwort, sind unsere Zukunfts-Aussichten angesichts der Schwierigkeiten, die wir mitunter jetzt schon haben, allerdings nicht gerade rosig. In Kombination mit der Daumenregel, wie viel es die Eltern bis zur Volljährigkeit des Kindes finanziell kostet, stellt sich mir die zunächst Frage,  wo sich unsere Baby-Kosten aktuell bewegen.

[Weiterlesen]