Einsatz in vier Wänden

Für die Woche nach dem Umzug habe ich mir vorsorglich Urlaub genommen. Und das war auch bitter nötig, anders wäre es gar nicht gegangen. Denn zum einen war das ganze Haus natürlich komplett mit Umzugskartons voll gestellt und zum anderen sollten nicht alle Sachen wieder in denselben Räumen einsortiert werden, wie zuvor in der Wohnung. Es mussten also etliche Kartons noch einmal quer durchs Haus getragen werden. Zudem war auch handwerklich noch einiges zu tun, was Mama Planlos allein, hauptsächlich wegen der wie immer pausenlos erforderlichen Baby-Bespaßung, gar nicht hätte schaffen können.

[Weiterlesen]

Das Ende einer Ära

Lange drei Wochen sind seit dem letzten Artikel vergangen. Zentrales Ereignis war in dieser Zeit natürlich unser Umzug ins Haus. Ich hatte mir für die Woche danach Urlaub genommen, was rückblickend betrachtet sehr richtig und wichtig war. Andernfalls stünde unser Wohnzimmer wahrscheinlich heute noch voller Umzugskartons.

[Weiterlesen]

Es werde Licht

Zwei Wochen vor dem großen Umzug kam Schwiegervater zu Besuch. Mit Hilfe seiner handwerklichen Erfahrung wollten wir im Haus schon mal die ersten Arbeiten erledigen. Da das Haus „schlüsselfertig“ übergeben wurde, war für uns zum Glück nichts mehr zu tun, was zum Bereich Wände, Fassade, Fliesen oder Böden zählt. Eigentlich geht es „nur noch“ um die Inneneinrichtung. Doch auch dabei gibt es genug zu tun.

[Weiterlesen]